Projektförderung

Die Themen der zu fördernden Arbeiten müssen in Übereinstimmung mit dem Stiftungszweck stehen.

Förderfähig sind folgende Projekte in Sachsen, Niederschlesien (Woiwodschaft Dolnoslaskie) und Böhmen (Regionen Karlovarský kraj, Kràlovèhradecký kraj, Liberecký kraj, Pardubický kraj, Plzensky kraj, Ùstecký kraj und Strédoceský kraj):

Förderfähig sind

  1. die Durchführung archäologischer Grabungen
  2. die wissenschaftliche Auswertung archäologischer Grabungen
  3. die Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen zur sächsischen, niederschlesischen (Woiwodschaft Dolnoslaskie) und böhmischen Archäologie (in den Regionen im Karlovarský kraj, Královéhradecký kraj, Liberecký kraj, Pardubický kraj, Plzeòský kraj, Ústecký kraj a Støedoèeský kraj) im Geltungsbereich der Stiftung

    die Entwicklung von innovativen naturwissenschaftlichen bzw.ingenieurtechnischen oder aus den Fachgebieten der Informatik und Geodäsie stammenden Verfahren und Methoden, die der archäologischen Wissenschaft zugute kommen und an sächsischen, niederschlesischen oder böhmischen Universitäten bzw. Fachhochschulen entwickelt werden.