Die Preisträger

 2004

- Slawomir Mozdzioch (Wroc³aw) - "Castrum munitessimum Bytom. Das lokale Machtzentrum in dem frühen Piastenreich"

- Dirk Scheidemantel (Dresden) - "Waldenburger Steinzeug. Interdisziplinäre Forschungen zur Typologie, Chronologie und Technologie des spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Steinzeugs in Mitteleuropa am Beispiel der keramischen Produktion von Waldenburg in Sachsen"

2006                                                                                                                                                                         - Joanna Wojnicz (Poznañ) - "Burg und Kloster Oybin"

 2008

Die Vergabe des Werner Coblenz Preises entfällt in dieser Förderperiode zugunsten von drei Promotionsstipendien für den wissenschftlichen Nachwuchs

-

2010

- Dr. Wolfgang Schwabenicky wird für sein Lebenswerk, insbesondere im Bereich der Montanarchäologie ausgezeichnet

2012

Die Vergabe des Werner Coblenz Preises entfällt in dieser Förderperiode zugunsten von drei Promotionsstipendien für den wissenschftlichen Nachwuchs

2014

Die Vergabe des Werner Coblenz Preises entfällt.

Eine außerordentliche Auszeichnung erhalten das Schlesische Museum zu Görlitz und das Keramikmuseum in Boles³awiec für den Ausstellungskatalog „Von den Anfängen der Bunzlauer Keramik. Funde des 15.-17. Jahrhunderts aus einem mitteleuropäischen Zentrum der Töpferei“.